Dr. Hinner EDV: Der deutsche Debian-Spezialist.

Die folgenden Erläuterungen sind teilweise ein Auszug der deutschen Seiten der Debian-Hauptseite.

Was ist Debian?

Debian ist ein freies, oder Open Source, Betriebssystem (OS) für Ihren Rechner. Ein Betriebssystem ist eine Menge von grundlegenden Programmen, die Ihr Rechner zum Arbeiten benötigt. Der wichtigste Teil eines Betriebssystems ist der Kern (kernel). Der Kern ist das Programm, daß für alle Basisaufgaben und das Starten von anderen Programmen zuständig ist. Debian ist auf keinen Kernel festgelegt. Zur Zeit verwendet Debian den Linux-Kernel, aber es wird auch daran gearbeitet, Debian für andere Kernel (Hurd) zu erstellen, mehr...

Aktuelle Version: Debian 8.6 "Jessie"

Die gegenwärtige Release von Debian ist 8.6, die am 17. September 2016 veröffentlicht wurde. Debian gilt als sehr stabil und ausgereift. Es gibt ausführliche Informationen zu diesem Release; dort finden Sie auch Angaben darüber, was es bei Debian Wheezy an Neuigkeiten gibt, wie man ein Upgrade von früheren Versionen durchführt und ein Installationshandbuch für neue Benutzer.

Wenn Sie Hilfe zur Benutzung oder Installation von Debian benötigen, benutzen Sie bitte die offiziellen Unterstützungs- und Dokumentationsseiten (alle auf Englisch).

Ein deutsches Debian/Linux Anwenderhandbuch finden Sie unter http://debiananwenderhandbuch.de.


Checkliste für die Installation

Wenn Sie absoluter Linux bzw. Unix-Neuling sind, sollten Sie vor einer Bestellung eine einleitende Beschreibung lesen.
Vor allem sollten Sie prüfen, ob Linux ohne Probleme auf Ihrer Hardware läuft: Hardware-HOWTO.

Wenn Sie Linux installieren, müssen Sie Platz auf Ihrer Festplatte schaffen. Dazu benötigt man ein Partitionierungsprogramm (fdisk). Damit gibt es erfahrungsgemäß die meisten Probleme.
Wenn Sie keine neue leere Festplatte dafür vorgesehen haben, müssen Sie in den meisten Fällen Ihre bestehenden Daten sichern, die Festplatte neu partitionieren und die Daten wieder zurückzukopieren. Dies ist für Anfänger nicht zu empfehlen, versuchen Sie nach Möglichkeit Ihr Linux-System auf eine leere Festplatte aufzuspielen. Lesen Sie bitte in jedem Fall die oben erwähnte einführende Literatur.
Installationstip zu Debian: Versuchen Sie, über die CD-Boot Funktion (im Bios einstellen) von der Binary-1-CD (oder DVD) zu booten. Falls dies nicht möglich sein sollte, erstellen Sie mit rawrite2.exe eine Bootdiskette aus dem resc1440.bin Diskettenabbild und eine zweite Diskette mit dem root.bin Abbild.
Verwenden Sie als Anfänger nur eine neue leere Festplatte, um Linux zu installieren. Die Risiken eines Datenverlusts sind sehr hoch, wenn man noch nicht geübt ist. Hier eine minimale Partitionierung zum Üben: Legen Sie eine "Linux ext2fs" Partition an mit z.B. 3 GB für das Hauptverzeichnis /. Legen Sie eine weitere ext2fs Partition an für /usr, z.B. 3 GB. Eine weitere Partition mit z.B. 3 GB für /var. Eine "Linux Swap" Partition mit  512 MB (oder zumindest der RAM-Größe). Den Rest der Festplatte können Sie einer weiteren ext2fs Partition zuordnen (/home). Anschließend folgen Sie bitte dem Installationsprozeß (Deutsche Tastatur, Zeitzone: CET, etc.).

Sobald die grundlegende Installation erfolgreich verlief, können Sie mit dem Programm "dselect" (als root) neue Programme bzw. Pakete nachinstallieren oder abwählen. Dazu wählen Sie als (A)ccess Methode "Multi-CD-Set", und legen zuerst die Binary2-DVD ein (bei Debian 3.1), gefolgt von (U)pdate. Bei Debian 2.2 und 3.0 legen Sie der Reihe nach alle Binary-CDs ein, die Sie haben und wählen jedesmal (U)pdate.
Eine weitere Möglichkeit, um ganze Programmpakete zu installieren, ist das Programm "tasksel".

Falls es Probleme gibt (und die gibt es eigentlich meistens, bis alles läuft), noch zwei Tipps:  Lesen Sie noch einmal die Beschreibung und machen Sie Schluß, wenn es schon später als zwei Uhr nachts ist...

Lieferbedingungen

Bei Bestellungen über Internet hat der Kunde ein vierzehntägiges Rückgaberecht. Dies betrifft allerdings nicht entsiegelte Datenträger. Rücksendekosten trägt der Käuer, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Näheres zu den Liefer- und Zahlungsbedingungen finden Sie auf den Seiten zu FAQ/AGB.

Kommerzielle Produkte rund um Debian

Als Service für Sie geben wir andere Anbieter an, die Debian-spezifische Produkte vertreiben.

Alle Preise verstehen sich incl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Falls Sie kein Betriebssystem (Debian oder FreeBSD) bestellen, sondern nur eine oder zwei einzelne CDs, kommt ein Mindermengenzuschlag von 3 bzw. 2 Euro zum CD-Preis hinzu.
Eingetragene Warenzeichen sind nicht gesondert gekennzeichnet und gehören den entsprechenden Rechteinhabern.
Keine Haftung für Links oder sonstige fremde Inhalte. Keine Garantie für das Funktionieren von Tipps.
(c) bei Dr. Hinner EDV, last updated: December 21st, 2016.
Zur Hauptseite von Dr. Hinner EDV: Linux